7 vs. Wild Staffel 3 Folge 14 – Treffen zwei Teams aufeinander?

In der 14. Folge von 7 vs. Wild Staffel 3 setzt sich das Abenteuer fort und die Teams stehen vor neuen Herausforderungen. Eines der Teams findet sogar Spuren eines anderen Teams. Werden zwei Teams aufeinandertreffen?

Quelle: Youtube / 7 vs. Wild

Knossi und Sascha

Die 14 Episode von 7 vs. Wild Staffel 3 beginnt einige Stunden nach dem dramatischen Vorfall in der vorherigen Folge. Knossi und Sascha hatten direkt vor ihrem Shelter Wolfskot gefunden, doch am nächsten Morgen scheint dieser mysteriöserweise verschwunden zu sein. Nach einem kurzen Formcheck machen sich die beiden erneut auf die Suche nach Nahrung für den Tag. Auf ihrem Speiseplan stehen erneut Beeren und Fisch. Bisher haben sie beeindruckende 38 Fische ergattert.

Papaplatte und Reezemann

Nach einer kalten und wenig erholsamen Nacht entscheiden sich Papaplatte und Reezemann für eine zweite Portion Elotrans, um ihre Elektrolyte wieder aufzufüllen. Sie teilen ausserdem ihre Pläne für Tag 14 mit: Obwohl sie offiziell erst an Tag 15 gerettet werden sollen, planen sie, an Tag 14 erneut umzuziehen. Ihr Ziel ist es, zurück ans Meer zu gehen und dort ihre letzte Nacht zu verbringen. Ein weiteres Ziel ist die fortlaufende Verbesserung ihres Shelters, da nur ein gut isoliertes Shelter sie vor der nächtlichen Kälte schützen kann.

Hannah Assil und Affe auf Bike

Hannah und Affe setzen ihre tägliche Routine fort, indem sie morgens Schnecken fangen, um zumindest etwas zu essen zu haben. Ausserdem versuchen sie, die Gegenstände aus dem verlassenen Dorf zu nutzen, die sie in der vorherigen Folge gefunden haben. Während Hannah sich in ein mitgebrachtes Buch vertieft, das anscheinend nicht besonders spannend ist, widmet sich Affe der Reparatur ihrer mitgebrachten Schlappen, um endlich aus ihren Bikerstiefeln herauszukommen.

Trymacs und Rumathra

Trymacs und Rumathra stehen vor einem Umzug. Sie entscheiden sich, das Wesentliche zu packen und ihren Strand-Unterschlupf zu verlassen, in der Hoffnung, besseres Wasser und Nahrungsquellen zu finden. Während ihres Umzugs stossen sie auf Spuren – nicht nur von Tieren, sondern auch von Fritz und Mattin. Die Teams wurden anscheinend so nahe beieinander ausgesetzt, dass Trymacs und Rumathra diese Strecke in kürzester Zeit zurückgelegt haben. Obwohl Mattin und Fritz bereits ausgeschieden sind, wäre dies eine Überraschung gewesen, wenn sie noch im Rennen gewesen wären. Dennoch ist der Fund nicht ideal für die Survival-Show und hätte einen starken Dämpfer für das Gefühl der Isolation sein können.

Nachdem sie den Ort gefunden haben, an dem Fritz und Mattin ihr Abenteuer beendeten, diskutieren Trymacs und Rumathra erneut über ihr Problem mit der Wasserversorgung. Schicksalhaft hat es sie genau an denselben Ort verschlagen und die Wasserknappheit ist ebenfalls ein ernstes Problem für sie. Aufgrund dieser Umstände entscheiden sich Trymacs und Rumathra, am gleichen Spot wie ihre Vorgänger den “Rettungsknopf” zu drücken und an Tag 10 aus dem Wettbewerb auszusteigen. Damit sind nur noch drei Teams im Rennen.

In der nächsten Folge werden wir sehen, wie die verbleibenden Teams mit ihren Herausforderungen umgehen und wie sich das Abenteuer weiterentwickelt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You might also like